CDU Stadtverband Osterholz-Scharmbeck

Bürgermeisterwahl 2021

CDU-Stadtverbandsvorstand nominiert Marie Jordan!
Der CDU-Stadtverbandsvorstand nominiert Marie Jordan für das Amt der Bürgermeisterin von Osterholz- Scharmbeck und hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, ihre Kandidatur zu unterstützen.
Marie Jordan, die 41-jährige gebürtige Osterholz-Scharmbeckerin, ist Mutter einer volljährigen Tochter und seit elf Jahren als Rechtsanwältin in Osterholz-Scharmbeck tätig. Ehrenamtlich ist sie in verschiedenen Vereinen aktiv und begann ihr politisches Engagement 2006 als Vorsitzende der Jungen Union. Seit 2011 ist die Kommunalpolitikerin direkt gewähltes Mitglied des Stadtrates und Kreistages. Vor fünf Jahren wurde sie zur Ortsvorsteherin der Ortschaft Garlstedt gewählt und seit 2019 führt sie die CDU-Stadtratsfraktion.
Ob am „Runden Tisch“ oder in Bürgersprechstunden sucht sie im Rahmen ihrer politischen Arbeit den direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern und bezieht sie durch verschiedene Formate in die Entscheidungsfindung ein. Die Stadtratsfraktion arbeitet zukunftsgerichtet; zahlreiche Themen konnten durch Anträge in die politische Agenda der Stadt aufgenommen oder umgesetzt werden.
 
Der CDU-Vorstand des Stadtverbandes begrüßt Marie Jordans Kandidatur und wünscht sich, dass durch ihr Engagement und ihre Erfahrungen die Stadt mit frischen Ideen zukünftsfähig gemacht wird. Auch der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt, der an der Stadtverbandsvorstandssitzung teilnahm, unterstützt Jordans Kandidatur. Seiner Meinung nach ist Marie Jordan die richtige Kandidatin, weil sie eine Vision für Osterholz-Scharmbeck 2040 hat.
Jordan erklärte, sie sei in den vergangenen Wochen vermehrt von verschiedenen Personen bezüglich einer Kandidatur angesprochen worden. Sie habe lange darüber nachgedacht und nunmehr dem Vorsitzenden des Stadtverbandes, Gerd Suba, mitgeteilt, dass sie sich eine Kandidatur vorstellen könne. Osterholz- Scharmbeck sei eine tolle Stadt, aber es gäbe viele Herausforderungen, die es zu bewältigen gelte. Neben den wichtigen Fragen zur politischen Gestaltung der Stadt gehöre es zu ihren Zielen, sowohl unternehmerisches Denken als auch klimapolitische und soziale Verantwortung miteinander zu verbinden.
„Wir müssen all diese Punkte zusammen denken“, sagt Jordan. „Das eine bedingt das andere und daher reicht es nicht aus, punktuell auf Herausforderungen zu reagieren, sondern wir müssen alle gemeinsam eine Vision der Stadt im Wandel der Jahrzehnte entwickeln. Die Zukunft ist das, was wir heute gestalten!“
In der CDU Osterholz-Scharmbeck entscheiden die Mitglieder darüber, wer Kandidat der CDU wird. Eine Mitgliederversammlung nach der neuen Verordnung zur Nominierung von Bewerbern in Zeiten der Corona- Pandemie ist geplant und wird kurzfristig bekanntgegeben.