Archiv

16.08.2020, 12:00 Uhr
Fahrradtour CDU Garlstedt
 
Nach einer langen Pause, in der aufgrund der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen stattfinden konnten, freute sich der Garlstedter Ortsverband der CDU, dass die diesjährige Familienfahrradtour unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen stattfinden konnte. Die Telnehmerzahl war eingeschränkt worden, aufgrund des großen Interesses wurden schließlich zwei Gruppen gebildet, damit jeder Interessierte teilnehmen konnte. Bei traumhaftem Sonnenschein starteten am Sonntagvormittag beide Gruppen vom Kühlhaus aus zu ihrer Tour. Eine Gruppe machte sich auf den Weg in Richtung Meyenburg, während die andere Gruppe die Logistikschule der Bundeswehr ansteuerte. Hier wurde sie am Tor von dem Kasernenkommandeur Oberstleutnant Michael Glatz in Empfang genommen wurden. Bei einer ausgiebigen Tour durch die Liegenschaft erläuterte Glatz die bereits in Angriff genommenen Baumaßnahmen. Von dem neuen Stabsgebäude, das fast 200 Büros beheimaten wird, stehen bereits die Mauern, so dass die Gäste einen Eindruck von der Größe des Gebäudes erhielten. Auch neue Unterkunftsgebäude waren schon erkennbar. Insgesamt stehen in den kommenden Jahre viele Baumaßnahmen an, erklärte Glatz, der an den seit 2010 andauernden Planungen von Anfang an beteiligt war und sich freut nun auch die Umsetzung begleiten zu können. Im Anschluss fuhr man gemeinsam zum Standortübungsplatz und machte sich ein Bild von der Geländelehrbahn, die derzeit noch in Schwanewede ist und nunmehr nach Garlstedt verlegt wird. Nach einer Getränkepause am idyllisch gelegenen Pfadfinderhaus, ging es dann zurück zum Kühlhaus, wo auch die erste Gruppe gerade ankam. Brigitte Matthes und Heinz Prass hatten bereits Steaks und Bratwürste auf dem Grill, sodass man sich bei Grillfleisch und kühlen Getränken über die Touren austauschen konnte. Im Anschluss freute sich der Ortsverbandsvorsitzende Klaus Seidelmann: „Die heutige Tour war sehr informativ! Unsere Touren sind aber auch immer eine schöne Gelegenheit miteinander etwas zu unternehmen und wir freuen uns, dass man jedes Mal neue Teilnehmer kennenlernt.“